Deutsch / English

FAQ

Offene Fragen? Hier findest du Antworten!

Was hat das mit Pfaff zu tun?

Auf dem Gelände der ehemaligen Nähmaschinenfabrik Pfaff mitten in Kaiserslautern soll bis 2030 ein innovatives, klimaneutrales Stadtquartier entstehen. Im Forschungsprojekt EnStadt:Pfaff sind wir als Fraunhofer IESE für die Digitalisierung des zukünftigen Stadtquartier zuständig. Beim PFAFF HACK kannst du diese Zukunft mitgestalten!

Hier erfährst du mehr über das > EnStadt:Pfaff Projekt.

Sind die Plätze begrenzt?

Ja, die Plätze beim PFAFF HACK sind begrenzt. Es gilt jedoch kein “first come - first serve”. Stattdessen sichern sich alle, die unser Pfaffhack Adventure Mini-Game erfolgreich abgeschlossen haben, einen Platz. Den Zugang zum Pfaffhack Adventure erhälst du nach deiner Anmeldung. Mit deiner Anmeldung bist du auf der Nachrückliste, falls kurz vor dem Event noch Plätze frei sind. Um dir den Platz und die Chance auf ein Preisgeld zu sichern, spiel dich durch unser Pfaffhack Adventure! Keine Angst, länger als 30-60 Minuten sollte das nicht dauern.

Ein Spiel in Pixel-Optik mit dem Titel Pfaffhack Adventure

powered by WorkAdventure

Muss ich programmieren können?

Ganz ohne Programmierkenntnisse geht es nicht. Deshalb solltest du oder jemand aus deinem Team ein wenig Programmiererfahrung mitbringen. Um Teilzunehmen musst du aber nicht perfekt programmieren können. Solange du motiviert bist, reichen die Basics aus! Unser Team aus Mentoren unterstützt dich über die ganze Zeit. Genauso wichtig wie Programmieren sind Konzeption, Präsentation, Design und co.

Teilnehmer sitzen auf Liegestühlen in der Chill-Ecke. Im Hintergrund stehen Aufsteller vom UNISport der TU Kaiserslautern.

Pitcht eure Ideen vor unserer Jury.

Kann ich mich mit einem Team anmelden?

Bis zu 5 Personen können in einem Team sein. Im > Anmeldeformular kannst du den Namen deines Teams eintragen.

Wenn du noch kein Team hast, auch kein Problem! Zu Beginn des Events stellen wir sicher, dass jeder ein Team hat und an einer Idee arbeiten kann, die ihm gefällt.

Was ist der Platform Mock?

Der Platform Mock verbindet verschiedene Services auf einer gemeinsamen Platform. Ziel ist es möglichst schnell und effizient Prototypen zu entwickeln und zu vernetzen.

Die Dokumentation zum Platform Mock erhälst du nach deiner > Anmeldung.

Infografik zur digitalen Quartiersplattform: Verschiedene Apps sind mit Menschen und Unternehmen verbunden. Die Plattform ist zentral und verbindet alle Teilelemente.

Welche Services und Apps werden uns in Zukunft helfen, klimaneutral und umweltfreundlich zu leben?

Gibt es einen Code of Conduct?

Unseren Code of Conduct findest du > hier.

Du hast weitere Fragen?

Schreib uns einfach eine Mail an pfaffhack@iese.fraunhofer.de :-).

Teilnehmer sitzen auf Liegestühlen in der Chill-Ecke. Im Hintergrund stehen Aufsteller vom UNISport der TU Kaiserslautern.

Ausruhen ist auch erlaubt.

Auf dem Laufenden bleiben?